Wir laden ein!

Alle Termine öffnen.

24.05.2024, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr Führung hinter die Kulissen des Freibads
Keiner kennt das Freibad besser als Martin Gänsler. Er führt uns hinter die Kulissen des Freibads und zeigt auf …

31.05.2024, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Gärtnern mit der Natur - Beiträge für den Naturschutz beginnen im eigenen Garten
Bei einem Besuch der Kräutergärtnerei Syringa erfahren wir wie wir im eigenen Garten die Natur und ihre Lebewese …

24.06.2024, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr öffentliche Fraktionssitzung von SPD/UL Hilzingen
Die Gemeinderatsfraktion SPD/UL lädt ab 19:30 Uhr zu ihrer öffentlichen Fraktionssitzung alle interessierten Ein …

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Integration von Geflüchteten ist große Herausforderung

Veröffentlicht am 29.04.2024 in Wahlen

SPD/UL im Gespräch mit Vertretern der IOH und Interessierten aus Duchtlingen

Im Gespräch in Duchtingen berichten die Helfer der Initiative offenes Hilzingen von ihrer Arbeit.

Zum Gespräch mit der IOH in Duchtlingen konnten die Kandidierenden von SPD/UL einige Duchtlinger und überraschend den Alt-Gemeinderat Frieder Eisele mit Frau, der gerade im Hegau auf Besuch war, begrüßen. Marc Sauter, Kandidat aus Duchtlingen freute sich über das Interesse der Duchtlinger an dieser Veranstaltung.

Große Herausforderung ist die Unterrbringung vieler Nationalitäten in Wohngemeinschaften.
Etwa 50 Geflüchtete sind in Duchtlingen untergebracht. 30 davon in 3 Gebäuden rund um die Duchtlinger Kirche. Teils leben die Menschen hier in Wohngemeinschaften. Eine große Herausforderung, wenn viele Nationalitäten zusammen leben. Frau Ardelt, von der IOH aus Duchtlingen, berichtet von einer hohen Fluktuation. Wegen schwieriger infrastruktureller Bedinungen gehen viele dieser Menschen schnell wieder weg, ziehen in die Städte, sobald sich ihnen eine Möglichkeit bietet. Dadurch kann unter den Geflüchteten auch nur schwer Beziehungen aufgebaut werden. Auserdem gibt es in den Wohngemeinschaften nur wenig persönliche Rückzugmöglichkeiten. Jedem Geflüchteten stehen 7,5 m² Wohnraum zu.

 

Mangelnde Infrastruktur in den Ortsteilen erschweren das alltägliche Leben.
In den Ortsteilen sind die Busverbindungen am Wochenende immer noch schlecht. Der Rufbus scheitert oft an den mangelnden Deutschkenntnissen der Anrufer. Sie können sich mit der Rufbuszentrale nicht ausreichend verständigen. Durch die mangelnde Mobilität können oft wichtige Einkäufe, Arztbesuche oder Besuche von Bekannten an anderen Orten nicht stattfinden. Hier setzen nun wieder die Einsätze durch die IOH ein mit diversen Fahrdiensten.

Geflüchtete begegnen den Besuchern freundlich und freuen sich darüber.
Während die kleine Gruppe vor den Gebäuden steht und sich angeregt zum Thema austauscht, kommen immer wieder Geflüchtete von der Arbeit nach Hause. Sie beäugen die Menschen zunächst überrascht, grüßen und stellen sich sogar dazu, um zu zuhören.

Integration in den Ortsteilen sollte mehr gefördert werden.
Der Zuspruch aus der Bevölkerung ist allgemein sehr gut. Allerdings fehlt es hier in Duchtlingen ein wenig an Nachbarschaft um die Integration im Ort zu fördern. Hier wäre es schön neue Wege zu finden, wie die Geflüchteten mit den Menschen im Ort besser zusammenkommen könnten. Die IOH wünscht sich besonders in den Ortsteilen eine bessere Verbindung zu den Ortschaftsräten. Von Seiten der politischen Gemeinde wünscht sich die IOH mehr Verständnis für soziale Themen und die Familien. Hier mangelt es nach Meinung der IOH an einer Sozialarbeiterstelle, die sich um diese Themen kümmern könnte.

Initiative offenes Hilzingen sucht weitere engagierte Bürger zur Unterstützung.
Darüber hinaus sucht die Initiative offenes Hilzingen im Kernort und allen Ortsteilen nach weiteren Helfern, die sich in der IOH engagieren möchten. Die Aufgaben bestehen darin in Kontakt mit den Geflüchteten zu kommen, sie im Ort willkommen zu heißen und Unterstützung bei Schwierigkeiten, die oft an der Verständigung scheitern.

Die anwesenden Einwohner von Duchtlingen zeigten sich interessiert an den Erzählungen der Vertreter der IOH und ihrer Arbeit.

Verbesserung des Ortsbildes liegt den Duchtlingern am Herzen.
Ein Thema das den Duchtlingern jedoch auch wichtig ist, ist das Ortsbild von Duchtlingen. Dieses wäre durchaus verbesserungswürdig. Dieses Thema wird die SPD/UL ebenso in ihre zukünftige Arbeit mitnehmen.